ROLLYZ Deal für Ralf Dümmel! Rollyzberg

ROLLYZ BERLIN“, zwei Gründer aus Berlin, wollen Umzüge erleichtern. „Die Höhle der Löwen“ der Ralf Dümmel Deal für ihr Start-up-Unternehmen in Berlin.

Berlin – Jeder, der schon einmal bei einem Umzug geholfen hat, weiß, wie mühsam es sein kann, Kartons und Möbel zu schleppen. Besonders der Transport von schweren Schränken, Tischen und Waschmaschinen kann den Rücken stark beanspruchen. Die zwei Gründer Geza Lakatos (43) und Jan Nordhoff (43) aus Berlin wollen nun etwas Abhilfe schaffen und Umzüge leichter machen. Zu diesem Zweck haben sie die innovative Mobilitäts- und Transportlösung „ROLLYZ BERLIN“ Jetzt ROLLYZBERG entwickelt, die sie am Montagabend (30. Mai) in der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ präsentieren wollen.

ROLLYZ aus 3D Drucker

Als Designer ist Geza beruflich viel unterwegs. So hat er schon den einen oder anderen Umzug hinter sich gebracht – und sicherlich auch einige Rücken- und Nackenschmerzen. Der 43-Jährige besitzt jedoch kein Auto und musste Möbel & Co. kurzentschlossen mit dem Zug in die nächste Stadt bringen. Zum Transport von Möbelstücken kann man Sackkarren, Trolleys oder Rollbretter verwenden. Aber diese Transportmittel brauchen aufgrund ihrer Größe viel Platz, den viele Menschen nicht in ihrer Wohnung haben. Da hatte Geza eine glänzende Idee.

“ Ich will die Sackkarre für die Hosentasche entwerfen“, so der Gründer. Bei der Umsetzung seiner Vision erhielt er Unterstützung von Jan. Er ist der Geschäftsführer eines 3D-Druck-Unternehmens und hat das nötige Know-how mitgebracht. Mit Hilfe eines 3D-Druckers entwickelte er so ein handliches Notfallpaket und Möbel-Rollsystem, das mobil und universell einsetzbar ist: den ROLLYZ. „Wir machen Ihre Welt rollend und mobil“, so verspricht er den Investoren in „Die Höhle der Löwen“. Im letzten Folge der aktuellen Staffel versuchen zwei weitere Gründer aus Berlin ihr Glück: Sie wollen einen „Die Höhle der Löwen“-Deal für ihr innovatives Springseil „Everjump“.